Sie sind hier: Home > kivi Tagungen > Gelingende Erziehungspartnerschaft 2015 > 
DeutschEnglishFrancais
6.1.2017 : 16:22 : +0100

Tagungsdokumentation



Prof. Dr. Sigrid Tschöpe-Scheffler, FH Köln

PF 1 Angebote für Väter



mit Dipl. Psychologe Volker Neuhaus

PF 2 Gesprächsführung mit Eltern



mit Dipl. Psychologin Evelyn Runde

PF 3 Arkadas - ein Leben mit vielen Nationen



mit Alena Böttner und Sakine Iseri

in Kooperation mit:



KITA Vital Tagung "Gelingende Erziehungspartnerschaft" 2015



Prof. Dr. Sigrid Tschöpe-Scheffler, FH Köln

Eine gelingende und gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und den pädagogischen Fachkräften in Kindertageseinrichtungen ist für die Entwicklung der Kinder und für die Arbeit der Kita unerlässlich. In diesem Zusammenhang beschäftigen sich die Kita-Kräfte mit verschiedenen Fragestellungen, wie z.B. Was heißt eigentlich Erziehungspartnerschaft? Was trägt zu einer gelingenden Zusammenarbeit mit Eltern bei? Welche Prozesse können dafür initiiert werden? Woran kann die Qualität der Zusammenarbeit erkannt werden? Wie kann eventuellen Störungen entgegen gewirkt werden?

Zur KITA Vital Tagung 2015 fanden fast 100 Fachkräfte aus Kindertagesstätten im Rhein-Sieg-Kreis den Weg ins Kreishaus und gingen gemeinsam mit den Referenten diesen Fragen nach. Als Referenten konnten Prof. Dr. Tschöpe-Scheffler von der Fachochschule Köln und Dip. Psychologe Volker Neuhaus von den Psychologogischen Beratungsdiensten des Rhein-Sieg-Kreises gewonnen werden.

Die Fachtagung fand erstmalig in Kooperation mit den Psychologischen Beratungsdiensten des Rhein-Sieg-Kreises statt. Die Begrüßung ließen sich die Dezernenten Hermann Allroggen (Gesundheit und Soziales) und Thomas Wagner (Schule, Kultur, Sport und Beratungsdienste) nicht nehmen. Außerdem begrüßte Gabriele Pielsticker im Namen der Unfallkasse NRW die Kita-Kräfte.

 

Die Dialog-Foren

Forum 1 - Diplom Psychologe Volker Neuhaus

Angebote für Väter in der Kindertagesstätte

Auch wenn sich immer mehr Väter aktiv in das Geschehen der Kindertagesstätte einbringen, befinden sich diese bislang in der Minderheit. Entlang eines Praxisbeispiels aus dem Rhein-Sieg-Kreis wollen wir gemeinsam herausfinden, welche speziellen Angebote für Väter geeignet sein könnten. Dabei spielt vor allem die Frage vorhandener oder benötigter Ressourcen in den Einrichtungen eine zentrale Rolle.

Forum 2 - Diplom Psychologin Evelyn Runde

Gesprächsführung mit Eltern bei schwierigen Themen

Manchmal kommt es im Kindergarten zu Gesprächsverläufen, die einem noch lange nachgehen. Vielleicht stellt sich die Frage, ob man ungute Gefühle und vielleicht sogar Eskalationen hätte verhindern können.Mit kreativen Methoden wollen wir uns diesem Thema nähern und Lösungswege erarbeiten.

Forum 3 - Alena Böttner und Sakine Iseri, Kita Arkadas

Arkadas - ein Leben mit vielen Nationen

Die Kita Arkadas aus Siegburg hat es sich u.a. zur Aufgabe gemacht, im Miteinander andere Kulturkreise vorzustellen und gemeinsame Erlebnisse zu ermöglichen. Auf diese Weise können Kinder und Eltern Respekt vor anderen Kulturen und Unterstützung bei ihrer eigenen kulturellen Definition erfahren. So wird eine gesunde interkulturelle Identitätsentwicklung der Familie ermöglicht. Dazu sind Werte wie Humanität, Toleranz gegenüber Anderssein, Unparteilichkeit und Ehrlichkeit wichtig und notwendig.

Diese Seite drucken