Sie sind hier: Home > bewegtleben > Auftakt 2009 > 
DeutschEnglishFrancais
6.1.2017 : 16:46 : +0100

Aktionstag "Mach Mit!" in Troisdorf



Den Startschuss für die Aktionstage, die vom 5. bis 13. September 2009 erstmals im Rhein-Sieg-Kreis stattfanden, gab eine zentrale Auftaktveranstaltung auf dem Wilhelm-Hamacher-Platz in Troisdorf am 6. September 2009. Mehrere 1000 Menschen über 60 besuchten im Laufe des Tages den Auftakt.

Rund um eine Aktionsbühne präsentierten sich hier von 11 bis 18 Uhr die verschiedensten Akteure, die Angebote für Menschen der Altersgruppe "60plus" zum Thema Bewegung, Ernährung und Wohlbefinden vorhalten. Darunter waren u.a. Sportvereine, Seniorengruppen, Fitnessclubs, kommunale und kirchliche Einrichtungen, Tanzclubs, VHS, Wohlfahrtsverbände und viele weitere mehr.

Offizielle Eröffnung der Veranstaltung durch die Bundesministerin für Gesundheit, Ulla Schmidt. Gemeinsam mit Vize-Landrätin Gräfin Strachwitz und Frau Dr. Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) eröffnete Gesundheitsministerin Ulla Schmidt die Auftaktveranstaltung offiziell. Sie hob in ihrer Ansprache das Engagement der Veranstalter heraus und lobte den gelungenen Start der Aktionswoche "bewegt leben - Mehr vom Leben." Außerdem dankte sie Hermann Allroggen vom kivi e.V. ausdrücklich für die gelungene  Projektumsetzung in Troisdorf und im Rhein-Sieg-Kreis. Beim anschließenden Rundgang besuchte die Ministerin zahlreiche Angebote und ließ sich viel Zeit für persönliche Gespräche.

Im Rahmen des weiteren Bühnenprogramms fanden vielfältige musikalische und humorvolle Einlagen, sowie weitere Show-Elemente statt. Weitere prominente Besucher, darunter die Ex-Olympiasiegerin Heide Ecker-Rosendahl und der ehemalige Bundestagsabgeordnete Uwe Göllner besuchten die Veranstaltung.

Unterhaltung, Genuss und Information standen im Vordergrund der Veranstaltung. Mitmachaktionen, Schaukochen, Bewegungs- und Gewinnspiele, sowie weitere Attraktionen brachten Besucher und Anbieter zusammen. Auf diese Weise wurden die Besucher des "Markts der Möglichkeiten" in einer lockeren, positiven und heiteren Atmosphäre für die Themen Bewegung, Ernährung und Wohlbefinden sensibilisiert, informiert und zum Mitmachen angeregt.

Diese Seite drucken