Sie sind hier: Home > kivi Tagungen > Gesund-bleiben im Kita-Alltag 2014 > 
DeutschEnglishFrancais
6.1.2017 : 16:22 : +0100

Tagungsdokumentation



Prof. Dr. Susanne Viernickel

Dipl. Pädagogin, Alice Salomon Hochschule Berlin

Vortrag: Macht die Kita Erzieherinnen krank? - Ergebnisse der STEGE Studie

Kooperation



Tagung "Gesund-bleiben im Kita-Alltag" 2014



Im Zuge der Begleitung der KITA-Vital-Kitas wurde zunehmend deutlich, wie wichtig das Thema Erziehergesundheit für eine gesunde Kita ist. Zahlreiche Studien untermauern die größer werdenden psychischen Belastungen und Anforderungen an die Erzieher - offenbar ist es gar nicht so einfach, im stressigen Kita-Alltag gesund und bei Kräften zu bleiben.

Grund genug, sich auf der diesjährigen KITA-Vital-Tagung, die gemeinsam mit Unfallkasse NRW veranstaltet wurde, mit der Gesundheit der Fachkräfte zu beschäftigen. Wie erwartet stieß das Angebot auf große Resonanz: Fast 90 Erzieher trafen am 13. Mai im Kreishaus zusammen. Kein Zufall - attestierte Dr. Bernd Ehrich, der Leiter des Kreisgesundheitsamtes. Im Gegenteil: Es sei die Bestätigung, mit diesem Thema den Nerv getroffen zu haben.

Kivi und das Kreisgesundheitsamt konnten in Kooperation mit der Unfallkasse NRW Prof. Dr. Susanne Viernickel von der Alice Salomon Hochschule aus Berlin und Diplom Psychologe Tobias Rahm als Referenten gewinnen.

zur Bildergalerie

Prof. Viernickel stellte sich in ihrem Vortrag "Macht die Kita Erzieherinnen krank?" den Forschungsergebnisse der Studie "STEGE - Strukturqualität und Erzieherinnengesundheit" (2010-2012). Unter anderem entlarvt die Studie Nacken, Schultern und Rücken als häufigste Opfer falscher Belastung.

Rahm widmete seinen unterhaltsamen Kurzvortrag den Stressfaktoren des Alltags und präsentierte einige moderne Erkenntnisse aus der Glücksforschung. Darüber hinaus wurde in den gut besuchten Praxisforen einzelnen Themen noch einmal besondere Aufmerksamkeit zuteil - zum Beispiel dem Lärm in der Kita. Hier hatten die Erzieher auch die Möglichkeit, mitzuwirken und sich auszutauschen.

Die Fachtagung richtete sich zwar vorwiegend an Erzieher, willkommen waren aber auch andere Professionelle aus den Bereichen Erziehung, Gesundheit, Soziales und Bildung. In der Pause kümmerte sich die Schülerfirma "King Food" der GHS "Lohmarer Straße" (Troisdorf) um die knurrenden Mägen. Und wessen Neugier trotz all der Vorträge nicht gestillt war, konnte an den Informationsständen weitere Details erfahren.

Diese Seite drucken