Sie sind hier: Home > kivi Tagungen > Kita Räume gestalten 2016 > 
DeutschEnglishFrancais
6.1.2017 : 16:22 : +0100

Forum 2



Matthias Wilk, Architekt

Forum 3



Gabriele Pielsticker, Unfallkasse NRW
Uwe Hellhammer, Unfallkasse NRW

Forum 4



Inés Kleinen, KreisSportBund Rhein-Sieg

Kooperationspartner



6. KITA Vital Tagung: KITA Räume pädagogisch gestalten



Prof.Christina Jasmund, HS Niederrhein

Rund 140 Fachkräfte aus den Kindertageseinrichtungen im Rhein-Sieg-Kreis waren der Einladung zum sechsten KITA Vital Fachtag mit dem Titel "Kita-Räume pädagogisch gestalten" am 21.01.16 im Kreishaus Siegburg gefolgt. "Das sind so viele wie noch nie," stellte kivi-Vorsitzender Hermann Allroggen in seiner Einführung erfreut fest. "Offenbar haben wir damit ein interessantes und wichtiges Thema gefunden."

Zunächst berichtete Gesundheitsamtsleiter Dr. Rainer Meilicke über die gesundheitliche Situation der Kinder im Rhein-Sieg-Kreis und wünschte sich hinsichtlich vermehrt zu beobachteten Problemen im motorischen und koordinativen Bereich die Bereitstellung von mehr und besseren Räumen zur Bewegungsförderung in den Kitas.

Diesen Ball griff Prof. Christina Jasmund von der Hochschule Niederrhein direkt auf und beschrieb in ihrem rund 60-minütigen Vortrag die Bedeutung und Chancen der Nutzung von Kita-Räumen als "Bildungsräume". Sie machte deutlich, dass alle reformpädagogischen Ansätze in Raumgestaltung und Raumnutzung eine wichtige pädagogische Bedeutung erkannt haben. Schließlich sind Räumlichkeiten "Orte der Bedürfnisbefriedigung, der Lernwelt und der Selbstbildung". Deshalb lautete ihre deutliche Empfehlung: "Damit Räume zu Bildungsräumen werden, müssen sie von Ihnen pädagogisch gestaltet werden!" Und: "Die Zeiten und die Kinder ändern sich; also müssen sich auch die Räume verändert und ständig den Bedürfnissen der Kinder und der Neigungen der Fachkräfte angepasst werden. Sich darüber Gedanken zu machen und gemeinsam im Team Konzepte zu entwickeln, dazu lade ich Sie ein."

Dies kam bei der großen Mehrzahl der Fachkräfte gut an, die nach dem motivierenden und lebendig vorgetragenen Referat in die wohlverdiente Pause im Foyer entlassen wurden. Hier gab es neben Informationen der Unfallkasse NRW, zu Bewegungskitas und zu KITA Vital leckere und gesunde Snacks, gereicht von Schülerinnen und Schülern der Gutenbergschule aus Sankt Augustin.

In vier Dialogforen griffen Referenten das Thema Raumnutzung und -gestaltung zu verschiedenen Themenbereichen auf und erarbeiteten mit den Fachkräften Ideen und Anregungen zur eigenen Umsetzung in der Einrichtung. So konkretisierte Prof. Jasmund ihre Raumempfehlungen durch Ableitungen aus verschiedenen aktuellen pädagogischen Ansätzen. Architekt Matthias Wilk erarbeitete mit einer Gruppe Möglichkeiten zur Verbesserung der eigenen Gesundheit der Erzieherinnen und Gabriele Pielsticker sowie Uwe Hellhammer von der Unfallkasse zeigten verschiedene Möglichkeiten der Außenspielplätze unter den Aspekten Sicherheits- und Risikoverhalten der Kinder auf. Abgerundet wurde das Forumangebot durch einen interaktiven Workshop von Inés Kleinen vom Kreissportbund und Petra Vajler-Schulze, die verschiedene bewegte Gruppenspiele im Kita-Alltag vorstellten und mit den Teilnehmerinnen ausprobierten.

Insgesamt wurde die Tagung von den allermeisten Fachkräften als "hilfreich" und "qualifizierend" eingeschätzt und auch das Essen und der Service der Gutenbergschule wurde besonders gut benotet.

Ausschreibung



Diese Seite drucken